Vulva und Vagina sind das­selbe!… Ähm nope. Auch nicht gewusst? Na dann Will­kom­men im Club. Diese Erkennt­nis kam uns, TaniaSteffi, mit 24 und 28 Jah­ren. Jetzt sind wir bereits ein stol­zes Jahr älter. Das ändert aber nichts an der Tat­sa­che, dass wir zwei – ver­meint­lich – aus­ge­wach­sene junge Cis-Frauen sind. “Ver­meint­lich” des­halb, weil wir uns seit 25 bzw. 29 Jah­ren in die­sem Kör­per befin­den und immer wie­der über neue Erkennt­nisse stau­nen. Wieso bitte ist das so? Wenn wir jetzt anfan­gen mal dar­über nach­zu­den­ken, wo das Pro­blem lie­gen könnte, fällt uns bei­den sofort die sexu­elle Auf­klä­rung in der Schule ein.

Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani, Photo Credits Rosi Offenbach Fotografie

Photo Credits: Rosi Offen­bach für OH WOMAN

Sexuelle Aufklärung in der Schule muss überholt werden.

Nach Noten­schluss, kurz vor Beginn der Som­mer­fe­rien, gibt es in der 5. Klasse ganze 2 Schul­stun­den für die sexu­elle Auf­klä­rung. Vor uns, einer gemisch­ten Klasse, steht unser Bio­lo­gie­leh­rer, der stark schwitz. Er erklärt uns, wie der Penis in die Vagina ein­ge­führt wer­den muss, damit ein Kind gezeugt wird. Mit fach­lich kor­rek­ten und super “tro­cke­nen” (haha ;)) Begrif­fen selbst­ver­ständ­lich. Als die Klasse kichert und immer unru­hi­ger wird, ist unser Bio­lo­gie­leh­rer “mutig” genug statt Bei­schlaf das Wort SEX aus­zu­spre­chen – die Klasse lacht laut stark. Am Ende der bei­den Schul­stun­den sagt unser Bio­lo­gie­leh­rer: “Ich stelle euch hier Päck­chen hin. Jede:r darf sich eines neh­men, der/die möchte.” Was er uns dabei nicht gesagt hat, dass es sich dabei um Päck­chen mit Peri­oden­pro­duk­ten han­delt. Dies hatte zur Folge, dass alle Jungs schnell vor­ge­rannt sind, sich ein Päck­chen geschnappt haben und Tam­pons mit Was­ser voll­ge­so­gen im Klas­sen­zim­mer herum warfen. 

Scham und Schweigen verstärken Selbstzweifel

Als wir beide diese Erin­ne­run­gen her­vor­hol­ten, war uns klar: Wenn das die erste Erfah­rung mit Fak­ten über unse­ren Kör­per und vor allem der Peri­ode ist, dann ist es kein Wun­der, dass wir uns nicht wei­ter und tie­fer damit beschäf­ti­gen. Wir spei­chern das Thema als etwas Unan­ge­neh­mes ab. Ein Thema über das man nicht spricht – denn sonst ist das Geläch­ter groß. Obwohl jeder Mensch einen Kör­per besitzt und die Hälfte aller Men­schen welt­weit men­stru­ie­ren, also etwas sehr Natür­li­ches, spre­chen wir nur mit einer gewis­sen Scham dar­über … oder halt eben gar nicht. Und diese Scham und das Schwei­gen führt zu einer Unwis­sen­heit, die Selbst­zwei­fel nur noch stär­ker wer­den lässt. 

Frühzeitige sexuelle Aufklärung ist der Schlüssel – ein Spiel die Lösung

Gerade in der Jugend, wo sich alles ver­än­dert und wir uns stark von unse­rem Umfeld und deren Mei­nung beein­flus­sen las­sen, sind wir, Tania & Steffi, über­zeugt, dass es essen­ti­ell ist den Teen­agern das Wis­sen über ihren Kör­per zu ver­mit­teln. Denn je frü­her Wis­sen und Ahnung über den eige­nen Kör­per vor­han­den ist, desto selbst­be­wuss­ter wach­sen Teen­ager heran. Und desto offe­ner wer­den sie auch dar­über im Erwach­se­nen­al­ter spre­chen – und mit jeder Genera­tion, die kommt, wird das Tabu Stück für Stück von der Bild­flä­che – im bes­ten Fall – ver­schwin­den. Wes­halb wir OH WOMAN® ins Leben geru­fen haben: ein Spiel für die sexu­elle Auf­klä­rung über den weib­li­chen Kör­per und Peri­ode.

Mit OH WOMAN® spielerisch mehr über den eigenen Körper lernen 

Das Medium Spiel dient im All­ge­mei­nen dazu, dass wir gemein­sam mit unse­ren Mit­men­schen, sei es Freund:innen, Fami­lie und Kolleg:innen Spaß haben, uns ent­span­nen. Es kre­iert eine lockere Atmo­sphäre und somit den per­fek­ten Safe Space, um gerade über für viele eher unan­ge­nehme The­men zu spre­chen. Hinzu kommt, dass OH WOMAN® ein ana­lo­ges Spiel für zwei Per­so­nen ist. Jede:r kommt also zu Wort, keine:r wird durch Grup­pen­dy­na­mi­ken “unter­drückt”. Wir ler­nen also nicht nur, son­dern es öff­net auch Türen für wei­tere Konversationen. 

Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani, Photo Credits Rosi Offenbach Fotografie

Photo Credits: Rosi Offen­bach für OH WOMAN

Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani, Photo Credits Rosi Offenbach Fotografie
Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani, Photo Credits Rosi Offenbach Fotografie

Wissen als Motor für eine selbstbewusste Generation

Unser größ­ter Wunsch ist, dass die nach­kom­men­den Genera­tio­nen kein Scham­ge­fühl für ihren Kör­per mehr emp­fin­den – und alles was damit ver­bun­den ist. Son­dern, dass sie sich so akzep­tie­ren wie sie sind und stolz dar­auf sind. Wir sind über­zeugt, dass Wis­sen diese (Selbst-)Sicherheit gibt – und somit ganz neben­bei Mythen auf­löst und Peri­ode und (weib­li­che) Sexua­li­tät ent­ta­bui­siert! In die­sem Sinne: Let the period begin.

Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani, Credits Lisa Hantke
Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani, Photo Credits Lisa Hantke

Photo Credits Lisa Hantke für OH WOMAN 

Infobox zum Spiel: 

OH WOMAN® ist ein Spiel, das ver­brei­te­ten Mythen über Peri­ode und den weib­li­chen Kör­per auf­löst und Fak­ten schafft. Das Spiel soll Kin­dern ab 10 Jah­ren den Weg ebnen für eine posi­tive sexu­elle Auf­klä­rung über die Peri­ode und den weib­li­chen Kör­per – ganz ohne Scham. Vom 24. August bis 18. Okto­ber 2020 lief dazu eine Crowd­fun­ding Kam­pa­gne auf Start­next, die nun erfolg­reich abge­schlos­sen ist. Jetzt geht es also erst rich­tig los. Ab Anfang 2021 ist das Spiel OH WOMAN® offi­zi­ell erwerb­lich unter www.ohwoman.de. Auf die­ser Web­site gibt es schon jetzt die Mög­lich­keit sich für einen Ver­tei­ler anzu­mel­den, um vor der Öffent­lich­keit Infos zum Ver­kaufs­start zu erhal­ten. Mit jedem ver­kauf­ten Spiel unter­stüt­zen sie den gemein­nüt­zi­gen Ver­ein peri­oden­sys­tem, um Men­stru­ie­rende in Not mit Peri­oden­pro­duk­ten zu versorgen. 

Steffi Renz, Tania Hernández, Sexuelle Aufklärung, Sexualaufklärung, Positive Aufklärung, What the fish, Oh Woman, Aufklärung, Crowdfunding, Periodenspiel, Periodensystem, Menstruierende in Not, Brettspiel, spielerische Aufklärung, spielerisch über Menstruation lernen, Spiel für Sexualaufklärung, Sexed, sexual education, education through games, Vagina, Vulva, Sexualaufklärung für Kinder, board games, Vulvani Photo Credits Lisa Hantke
Steffi & Tania 
| Web­site | + posts

Steffi Renz (25) und Tania Hernán­dez (29) sind die bei­den Inha­be­rin­nen des Design­stu­dios what the fish®. Sie leben und arbei­ten in Mün­chen und haben wäh­rend des Lock­downs die Idee zu dem posi­ti­ven Auf­klä­rungs­spiel OH WOMAN® entwickelt.