Die eigene Vulva eingipsen lassen und anschließend verziert als Schmuckstück in der Wohnung platzieren? Genau das macht Viki seit März 2020 möglich! Sie ist das Gesicht hinter Vulvarium und bietet Vulva Castings, also Abdrücke der Vulva, an. Mit Vulvarium verbindet sie ihre Ideale, Kunsthandwerk und Talente, um ihren Beitrag dazu zu leisten, dass sich Menschen mit Vulva wohler im eigenen Körper fühlen. Sie lebt in Österreich, ist mit Vulvarium aber auch immer mal wieder unterwegs und auf Tour, um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit des Vulva Castings anzubieten und die Vielfalt der Vulva zu zelebrieren. Im Interview erzählt sie uns von ihrer Arbeit, gibt uns eine Einblicke ins Vulva Casting und erzählt, was sie besonders schön daran findet. Herzlichen Dank liebe Viki, dass du mit deinen einzigartigen Vulva Statuten Diversität sichtbar machst.

Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,

Photo Credits: Vulvarium

Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,

Kannst du dich einmal kurz vorstellen?

Gerne. Mein Name ist Viktoria Krug, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Kärnten, einer wunderschönen Provinz im Süden von Österreich. Ich habe den Bachelor in Biologie und bin angehende Lehrerin für die Fächer Bio und Englisch, weil es mir wichtig ist, der nächsten Generation meine Liebe für die Natur und die Menschen weiterzugeben. 
Meine Freizeit verbringe ich seit März 2020 mit allem was mit Vulvarium zu tun hat. Wenn ich aber mal keine Vulva Statuen mache, dann male oder bastele ich irgendetwas anderes, lese Dystopien, koche vegane Curries oder plane die nächste Reise im ausgebauten Van. Abgesehen davon mag ich Gerechtigkeit und Menschen, die was sagen und tun, wenn es notwendig ist. Und ich mag die Liebe. Die Liebe ist super. 

Wie bist du auf die Idee gekommen, Vulva Casting zu machen?

Ich saß mit meinem Freund im Bett, beide am Handy, als ich im Instagram über eine Künstlerin stolperte, die ähnliche Arbeit bezüglich Vulva Anatomie macht. Fast bin ich an die Decke gesprungen vor Erschrecken, als ich feststellte, dass ich im Grunde nichts über die Diversität von Vulven wusste – und das obwohl ich seit 27 Jahren selbst eine besitze! Als ich dann höchst beeindruckt und geschockt meinem Freund über 15 Minuten hinweg unzählige verschiedene Bilder von Vulven zeigte, sagte dieser irgendwann recht genervt: „Viki, ich weiß wie die aussehen. Ich hab‘ schon einige gesehen.“ In diesem Moment wurde uns beiden klar, dass ich nur meine eigene Vulva kannte und er als Mann viel mehr über mein Geschlechtsorgan wusste als ich selbst. Und da dachte ich mir: Hey, das darf nicht sein. Hier gibt es ein Problem. Das muss ich lösen. Eine Woche später war meine Statue fertig und Vulvarium stand in den Startlöchern.

Wie war dein Weg von der Idee zum aktuellen Angebot?

Durch die schöne Erfahrung mit meiner eigenen Vulva als Statue habe ich gemerkt, dass deren Präsenz ganz viel Gutes mit mir und meinem Selbstwertgefühl macht. Und das wünsche ich natürlich jeder Person. Deshalb postete ich meine Gedanken über das Vulva Casting auf zwei Social Media Plattformen und Schwapp hat mich eine Welle an Anfragen überrollt. Ab da ging alles recht schnell. Von der Idee bis zum aktuellen Angebot zu kommen, war nicht einfach und bedarf lange Tage und kaum Pausen. Aber ich liebe, was ich tue und mit jeder zufriedenen Kundin* wächst meine Motivation und Energie. Ich habe noch so viel vor. Das aktuelle Angebot ist erst der Anfang. Bleibt gespannt. 

Was war der bisher schönste Moment für dich beim Vulva Casting?

Die Liste der schönen Momente ist sehr lang. Bei jeder einzelnen Sitzung passiert irgendetwas, das mich bewegt oder mir Gänsehaut gibt und all diese Momente sind schön. Ein Moment, den ich gerade sehr präsent habe, war die Audio von einer Fremden Instagram Followerin vor kurzem. Sie hat mir auf eine ganz ehrliche und verletzliche, jedoch unglaublich mutige und starke Art und Weise erklärt, dass sie sich nun doch gegen eine Vulva Lippen Operation entschlossen hat. Sie hat meine Seite gefunden und meine Arbeit. Und die vielen Statuen haben ihr gezeigt, dass sie normal und schön ist. Und sie möchte mir dafür danken. Wenn ich sowas höre, dann nehme ich mir immer eine Minute zum Fühlen und Verarbeiten. Und dann mach ich mich sofort wieder an die Arbeit, mit dem Wissen, dass es noch viele Frauen* da draußen gibt, die erreicht werden müssen. 

Was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?

Ich liebe es, dass ich mit so vielen unterschiedlichen Menschen in Berührung komme. Zu mir kommen Teenager bis hin zu Pensionistinnen*, Personen, die ihre Sexualität polyamorös oder in Form von offenen Beziehungen frei leben, sowie Frauen*, die sehr gläubig sind oder seit Jahren den selben Partner haben. Es kommen Leute, die ihre Vulva feiern möchten und andere, die schlimme Erfahrungen hatten und diese aufarbeiten wollen. Menschen, die eine Vulva haben, aber keine Frauen sind und Menschen, die sich gar nicht definieren. Pärchen sowie Freundinnen, Mütter, Töchter und Omas. Und jede dieser Personen ist liebenswert auf eine einzigartige Art und Weise.

Durch das Vulva Casting werde ich täglich daran erinnert, dass die Welt voll mit unglaublich tollen Menschen ist. Und wenn man sich nur die Zeit nimmt, um sich kennen zu lernen, merkt man, dass uns so viel mehr verbindet als uns trennt. Da schlummert ein Potential in uns als Gesellschaft, ich krieg schon wieder Gänsehaut. Mit jeder neuen Kundin werde ich an all das erinnert und nun laufe ich durch die Straßen, schau die Menschen an die mir entgegenkommen und denke mir: Du bist sicher eine wundervolle Person.

Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie
Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie
Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie

Was ist dein persönlicher Wunsch an deine Arbeit?

Mein Wunsch ist es, dass wir endlich aufhören, unsere Energie in unser Aussehen zu investieren und diese stattdessen für wichtigere Dinge nutzen – Dinge, die uns erfüllen und glücklich machen. Und dass Frauen* endlich offen über Ihre Wünsche, Gefühle und Probleme im Zusammenhang mit der Vulva sprechen können. Ich behaupte nicht, dass die Vulva Statuen jede Frau* von heute auf morgen alle Selbstzweifel und Makel vergessen lassen. Denn das ist ein Prozess der länger dauert. Ich verspreche jedoch, dass die Statue ein Riesen Schritt in die richtige Richtung ist. Mittlerweile weiß ich, dass meine Arbeit dazu beiträgt, dass sich Frauen* besser fühlen. Und deshalb hoffe ich, dass wir gemeinsam so viele Personen wie möglich mit dieser Botschaft erreichen können. 

Wie sind die Reaktionen, wenn du von Vulva Casting erzählst?

Die Reaktionen sind unterschiedlich, aber ganz selten negativ. Die meisten Menschen, männlich* als auch weiblich*, sind sofort begeistert und möchten selbst eine Statue. Dann gibt es noch ein paar, die ein wenig überrascht oder überrumpelt sind. Das sind meist Menschen, die sich mit dem Thema selbst noch nie auseinandergesetzt haben und die deshalb in diesem Moment aufgrund ihres fehlenden Wissens nicht wirklich auf die Thematik eingehen möchten. Genau für diese Personen ist es unglaublich wichtig, dass sie den Input über das Vulva Casting bekommen, da sie nur so ihren „blinder Fleck“ finden und loswerden können. Sobald der Samen dann einmal gesät ist, gibt es kein Zurück mehr. Nicht selten sitzen dann genau solche Menschen ein paar Wochen später vor mir auf dem Sofa und erzählen mir, wie sehr sie sich nun auf die eigene Statue freuen. 

Was findest du besonders spannend an der Auseinandersetzung mit der Vielfalt der Vulva?

Alles. Ich finde alles spannend. Die Vielfalt beinhaltet hier nicht nur die Anatomie sondern ganz viele weitere Themen, wie beispielsweise die Menstruation, die Sexualität, die Schwangerschaft oder die Gesundheit. Und jede Person mit Vulva hat diesbezüglich ihre* eigenen Erfahrungen. Das ist eine Welt, die noch nicht Mals annährend vollständig erforscht ist, und das obwohl weltweit ca. 4,5 Milliarden Menschen eine Vulva besitzen. Und hier sind wir nochmals bei dem Wort „Potential“. Der Raum nach oben ist endlos und so langsam raschelt es im Gebüsch: Die Frauen* Welt ist bereit und tut sich zusammen. Spannender geht es gar nicht. 

Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie
Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie
Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie
Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie
Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,  Claudia Plattner, Träumerherz Fotografie

Warum sollten mehr Menschen Vulva Casting machen?

Aufgrund der unterschiedlichen Erfahrungen und Empfindungen hat jede Person ein anderes, ganz persönliches Warum. Muss ich mich aber kurz fassen, wäre meine Antwort simpel: Es hilft Menschen, sich im eigenen Körper wohler zu fühlen. Sei es nun die Person, die eine Statue machen lässt, oder die, die sich zu Hause die Gallerie mit den Fotos der Statuen durchsieht. Am Ende wird allen klar, dass jede Vulva anders und trotzdem normal und schön ist. Eine ausführlichere Antwort auf diese Frage findet ihr übrigens auf meiner Webseite. Dort habe ich meine „Top 8 Gründe, warum Vulva Casting wichtig ist“ aufgelistet. 

Möchtest du sonst noch etwas erzählen?

„Sie können wohl alle Blumen abschneiden, aber sie können den Frühling nicht verhindern.“ – Pablo Neruda

INFO-BOX: 

Für 2021 plant Viki mit Vulvarium auch eine Deutschland-Tour, sofern es die aktuellen (Reise-)Beschränkungen zu lassen. Wer Interesse an Vulva Casting hat, kann sich bereits jetzt bei ihr melden, die Wunschstadt nennen und sich auf die Warteliste für die Tourliste setzen. Je nach Anfragen werden die Städte und Events entsprechend geplant. 

 Vulvarium, Viktoria Elisabeth Krug, Vulva Casting, Vulva, Gipsabdruck Vulva, Vulva eingipsen, Mobiles vulva casting studio, Vulvavielfalt, Vielfalt der Vulva, Diversität der Vulva, Vulvadiversitität, vulva diversity, Kunsthandwerk, Vulva Anatomie, Vulva Statue, Vulvani,

Photo Credits: Vulvarium

Britta
Co-Founderin Vulvani | britta@vulvani.com | Website | + posts

Britta Wiebe ist die Co-Gründerin von Vulvani. Am liebsten recherchiert, schreibt und konzipiert sie den ganzen Tag neue Artikel oder innovative Bildungsformate rund um Menstruation. Wenn sie nicht in der weiten Welt unterwegs ist, genießt sie ihre Zeit mit lieben Menschen im schönen Hamburg.