Menstruationstassen sind in den letzten Jahren richtig zum Trend geworden und immer mehr menstruierende Menschen probieren sie aus. Einmal Team Tasse gibt es für die Meisten kein zurück mehr. Die Fangemeinde der Menstruationstasse ist entsprechend groß und vor allem auch loyal. Du hast nur Gutes von Menstruationstassen gehört und möchtest sie nun auch ausprobieren? Die Suche nach der perfekten Menstruationstasse kann schnell überfordernd wirken. Du hast wahrscheinlich Fragen über Fragen: Wie finde ich die richtige Menstruationstasse? Was ist die Beste? Worauf sollte ich beim Kauf achten? Wo kann ich sie kaufen und wie teuer sind sie? Leider haben wir auf die Fragen auch keine ganz einfachen Standard-Antworten. Wir geben dir aber eine Reihe von Informationen und Tipps, die du bei der Suche nach der richtigen Menstruationstasse beachten solltest.

‚One size fits all’ gibt es bei Menstruationstassen nicht

Es gibt nicht ‚Die beste Menstruationstasse’, die für alle menstruierende Menschen perfekt passt. Denn alle Vaginas, Blutungen und Bedürfnisse sind unterschiedlich. Jede Vagina ist einzigartig! Und das ist auch gut so. Deswegen gibt es bei Menstruationstassen auch keine Einheitsgrößen im Sinne ‚One size fits all’. Vielmehr solltest du nach der besten Version für dich suchen. Und auch wenn deine Lieblingsfreundin oder Schwester dir immer wieder von ihrer tollen Tasse vorschwärmt, bedeutet das nicht, dass dir genau diese auch so gut gefallen wird. Und wenn du dich hier nicht einfach auf Empfehlungen verlassen kannst, musst du anfangen, dich mit deinem eigenen Körper auseinanderzusetzen.

Was du vor der Suche nach der richtigen Menstruationstasse wissen solltest:

Es gibt einige Fragen, die du ganz am Anfang deiner Suche nach einer Menstruationstasse für dich beantworten solltest. Je mehr du über deine Periode und deinen Körper im Allgemeinen weißt, desto schneller wirst du die perfekte Tasse für dich finden. Einmal deine persönlichen Eckdaten aufschreiben, erspart dir planloses Recherchieren.

  • Weißt du wie hoch oder vielleicht auch tief dein Gebärmutterhals sitzt? Wahrscheinlich hast du dich damit noch nie auseinander gesetzt und weißt auch gar nicht so richtig, wie du das messen sollst? Es ist schneller und einfacher gemacht, als es auf den ersten Blick scheint (siehe INFO-BOX unten). Am besten misst du die Höhe des Gebärmutterhalses während deiner Menstruation, denn diese verändert sich im Laufe des Zyklus. Die Höhe des Gebärmutterhalses ist eine der wichtigsten Informationen bei der Suche nach der richtigen Menstruationstasse. Vor allem die Länge ist entscheidend, weil die Tasse komplett in die Vagina passen muss. Und woher weißt du, welches die richtige Länge für dich ist? Hier kommt die Höhe deines Gebärmutterhalses in Spiel.
  • Wie sportlich oder wie (in)aktiv bist du? Je nach Aktivitätslevel und vor allem auch der Kraft deines Beckenbodens kann die Beschaffenheit der Menstruationstasse von Bedeutung sein. Wenn du eher aktiv bist und einen starken Beckenboden hast, ist wahrscheinlich eine festere Tasse besser für dich. Eine entsprechend weichere Tasse, wenn dein Beckenboden noch nicht so trainiert ist.
  • Wie alt bist du? Hast du schon Kinder zur Welt gebracht? Wie ist dein Menstruationsfluss? Das sind auch alles Fragen, die bei der Wahl der richtigen Menstruationstasse eine Rolle spielen und worauf die Empfehlungen von Marken oft basieren.

INFO-BOX: Wie messe ich die Höhe von meinem Gebärmutterhals?

Zuallererst brauchst du saubere Hände. Am besten also erstmal gründlich waschen. Um den Gebärmutterhals zu ertasten, führst du einen Finger in die Scheide ein. Die Scheidenwände fühlen sich wahrscheinlich weich an und der Gebärmutterhals ist glatt, aber fest. Er ist entweder abgerundet oder leicht spitz mit einer kleinen Öffnung bzw. Einbuchtung am Ende. Vielleicht fühlt es sich für dich auch wie eine Nasenspitze an. Der Gebärmutterhals reicht also in den Scheidenkanal hinein und du kannst einmal ganz um ihn herum fühlen. Wenn du Schwierigkeiten hast, deinen Gebärmutterhals zu finden oder ihn nur schwer erreichen kannst, hast du wahrscheinlich einen hohen Gebärmutterhals. Wenn du deinen Gebärmutterhals gefunden hast, lege deinen Daumen von außen gegen den eingeführten Finger. So markierst du die gesamte (Finger-)länge die problemlos in deine Scheide passt. Während du deinen Finger wieder aus der Scheide herausziehst, halte mit dem Daumen gut an der Stelle fest, bis wo der Finger eingeführt war. Jetzt kannst du die Länge deines eingeführten Fingers ganz einfach mit einem Lineal messen. Et voila, fertig! Die Tabellengrößen von den verschiedenen Hersteller*innen für Menstruationstassen werden jetzt hoffentlich verständlicher für dich sein.

  • Hoher Gebärmutterhals: mehr als 55mm
  • Normaler Gebärmutterhals: 45 – 55mm
  • Niedriger Gebärmutterhals: weniger als 45mm

Wie viele Größen gibt es bei Menstruationstassen?

Mittlerweile gibt es Periodenprodukte in ganz unterschiedlichen Größen, Formen und auch Farben. Leider gibt es für Menstruationstassen (noch) keine einheitlichen Größenrichtlinien, so dass jede Marke ihre eigenen Größen definieren kann. Die meisten Unternehmen bieten zwei verschiedenen Tassengrößen an: klein und groß. Manche Marken haben aber auch drei, vier oder mehr Menstruationstassen im Angebot. Generell gesprochen sind kleinere Menstruationstasse kürzer. Menstruationstassen mit einem größeren Auffangvolumen hingegen sind eher länger und breiter. Hier ist zu berücksichtigen, dass sich die Vagina zwar weiten bzw. dehnen kann, aber sich nicht um die Menstruationstasse festklammert. Ein fester Sitz der Tasse in der Vagina ist für die erfolgreiche Anwendung entscheidend. Wenn du zwischen zwei Versionen schwankst, ist die Wahl der größeren Variante vielleicht besser. Wenn dein Gebärmutterhals eher hoch sitzt, kannst du wahrscheinlich fast alle Menstruationstassen benutzen. Denn du wirst keine Probleme damit haben, die Tasse vollständig einzuführen. Achte dann nur besonders darauf, dass du sie nicht zu weit einführst und sie in dir ‚verloren’ geht.

Empfehlung basierend auf deinem Alter oder Kindern

Viele Marken empfehlen dir eine Menstruationstasse aufgrund deines Alters und/oder ob du schon Kinder zur Welt gebracht hast. Die kleinere Größe ist für Personen, die unter 30 Jahre alt sind und noch keine Kinder haben. Denn die Beckenbodenmuskulatur verändert sich sowohl mit dem Alter als auch mit einer Schwangerschaft. In der Regel werden die Muskeln des Beckenbodens durch beide Faktoren entspannt und etwas lockerer. Hier ist natürlich aber auch immer zu berücksichtigen, wie du deinen eigenen Körper wahrnimmst. Fühlt sich dein Geburtskanal eher schmal und eng oder normal bis weit an? Und machst du Übungen für deinen Beckenboden? Bei einem stärkeren Beckenboden ist wahrscheinlich auch eine kleinere Größe zu empfehlen. Sobald du eine Geburt erlebt hast oder über 30 Jahre alt bist, wird zu einer größeren Menstruationstasse geraten.

Auffangvolumen als Entscheidungsmethode

Manche Unternehmen differenzieren die Menstruationstassen auch nach möglichem Auffangvolumen und basieren ihre Empfehlung auf der Stärke des Menstruationsflusses. Kleinere Menstruationstasse für eine leichte Blutung und eine größere Version für eine stärkere Blutung. Die kleineren Tassen können meist mindestens 25ml Menstruationsblut auffangen und größere Tassen bis zu 40ml. Wenn du eine sehr starke Blutung hast, kann das Auffangvolumen aber eher vernachlässigt werden. Bei einer durchschnittlichen Blutung reicht oft auch das kleinere Volumen aus, da die Tassen sowieso nach spätestens zwölf Stunden gewechselt werden müssen. 

Wo kann ich Menstruationstassen kaufen?

Mittlerweile können Menstruationstassen in verschiedenen Drogeriegeschäften, ausgewählten Reformhäusern und natürlich auf diversen Online-Plattformen gekauft werden. Online ist die Auswahl an Marken und Modellen deutlich größer. Hier ist jedoch auch Vorsicht geboten, denn nicht alle Marken sind gleich gut bzw. verfolgen die gleichen Qualitätsmerkmale. In kleineren Geschäften kann die persönliche Beratung von Vorteil sein. Ich habe zum Beispiel meine Menstruationstasse auf dem Sommerfest vom Geburtshaus Hamburg gekauft. Und ich bin mit meiner OrganiCup Größe A, für die ich mich nach persönlicher Empfehlung der Verkäuferin entschieden habe, sehr zufrieden.

Wie teuer ist eine Menstruationstasse?

Die Preise für eine Menstruationstasse können sehr unterschiedlich sein. Die meisten Menstruationstassen variieren in ihrem Preis zwischen 15 und 40 Euro. Erst mal ist der Preis natürlich ein bisschen höher als der Kauf einer einfachen Packung Tampons oder Binden. Aber da Menstruationstassen über Jahre hinweg verwendet werden können, habt ihr den etwas höheren Anschaffungspreis auf jeden Fall schnell wieder raus. Und die Umwelt wird es euch auch danken, dass eure Ära der Periodenprodukte aus Plastik vorbei ist.

Hast du noch Fragen zur Menstruationstasse?

Die Wahl der richtigen Tasse kann ganz schön verwirrend sein, weil das Angebot einfach so riesig und vielfältig ist. Oft sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Menstruationstassen aber gar nicht so groß wie sie scheinen. Am wichtigsten ist, dass die Tasse komplett eingeführt werden kann, gut sitzt und nicht rutscht. Und wir sind hier für dich da und versuchen, dir so viele Tipps wie möglich mit an die Hand zu geben, um dich bei der Suche zu unterstützen. Wenn du noch mehr Fragen zu Menstruationstassen hast, könnten vor allem diese Artikel interessant für dich sein:

Du kannst uns natürlich auch immer gerne mit deinen Fragen schreiben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Britta
Co-Founderin Vulvani | britta@vulvani.com | Website | + posts

Britta Wiebe ist die Co-Gründerin von Vulvani. Am liebsten recherchiert, schreibt und konzipiert sie den ganzen Tag neue Artikel oder innovative Bildungsformate rund um Menstruation. Wenn sie nicht in der weiten Welt unterwegs ist, genießt sie ihre Zeit mit lieben Menschen im schönen Hamburg.